Arno Stern, geb. 1924, entdeckte bei der

Betreuung von malenden Kindern die

Formulation - keine Kunst, sondern eine

Äußerung aus der organischen Erinnerung

eines jeden Menschen. Eine sogenannte

„Spur“, die in jedem von uns steckt.

Stern gründete in den 1950ern den ersten

Malort in Paris, der heute noch besteht.

Mehrere Reisen zu den Bewohnern der

Wüste, des Urwalds und des Busches bestätigen

die universale Gültigkeit seiner

Forschung. Er hält immer noch Vorträge

und bildet Interessierte aus, damit das

Wissen um diese Formulation (die in der

zivilisierten Welt sehr verdrängt ist) erhalten

bleibt. Seit fast 70 Jahren ermöglicht

er Menschen dieses Erleben. Er wird immer

wieder von älteren Personen angesprochen,

die sich mit tiefer Dankbarkeit

an die Malspiele ihrer Kindheit erinnern